ALFONS FF LED - schmale, effiziente, gefällige Leuchte mit Linsentechnologie und in 2 Baugrößen

Die Leuchte ALFONS ist mit ihrem schmalen, gefälligen Design sehr beliebt. Aus diesem Grund bietet LEIPZIGER LEUCHTEN ab Ende Mai 2014 ein asymmetrisch breitstrahlendes LED-Linsenmodul in der ALFONS I an. Zum Einsatz kommt hier das asymmetrisch breitstrahlende FF Modul, das aufgrund der Linsentechnologie weite Lichtpunktabstände mit geringen Wattagen realisieren kann.

Bei 4.000K, neutralweiß, können je nach Bestromung zwischen 2.100lm/15W Nennleistung und 7.600lm/62W Nennleistung erreicht werden. 1 oder 2 FF LED Module können in die ALFONS I FF eingesetzt werden. Neben der ALFONS I FF LED ist ab Juli 2014 auch der größere Bruder, die im Design gleiche Leuchte ALFONS II FF LED lieferbar. Beide Leuchtengehäuse bestehen aus hochwertigem Aluminiumdruckguss, pulverbeschichtet in DB 703. Die Abdeckung besteht aus flachem Einscheibensicherheitsglas. Die größere Leuchte ALFONS II FF LED kann mit 3 oder 4 FF LED Modulen bestückt werden.

Bei 4.000K, neutralweiß, können je nach Bestromung zwischen 6.300lm/45W Nennleistung und 15.200lm/124W Nennleistung erreicht werden. Das FF Modul ist ab Ende Mai 2014 auch mit warmweißen LEDs, 3.000K lieferbar. Aufgrund der verwendeten programmierbaren Vorschaltgeräte können die Beleuchtungsstärken an die Kundenanforderungen individuell angepasst werden. Bis zu 5 Dimmzeiten und Dimmstufen sind beim Treiber einstellbar. Typisch für die Linsentechnologie und damit für das effiziente Licht, ist der "Pünktchenlook". Das FF LED Modul von Philips wurde jetzt beim Zhaga Konsortium angemeldet. Wenn das erfolgreiche Modul Anklang findet, wird es nach den PrevaLED compact und den HBM Modulen das nächste Zhaga-konforme LED Modul sein, das LEIPZIGER LEUCHTEN erfolgreich in seinen Außenleuchten einsetzt.

tl_files/newsletter/Newsletter April 2014/Alfons-I-FF-LED.jpg

"ALFONS I LED"

tl_files/newsletter/Newsletter April 2014/Alfons-II-FF-LED.jpg

"ALFONS II LED"

Zurück